Zum Inhalt

Publikationen der Professur

Wir möchten einen Überblick über ausgewählte publizierte Beiträge geben, die bei uns entstanden sind. Weitere Veröffentlichungen der einzelnen Beschäftigten können auf den Teamseiten den jeweiligen Webprofilen entnommen werden.

2022

  • Rudkowski/Chrzan/Pott (2022): Offenlegungspflichten gegenüber VN als Instrument der Förderung grüner Investitionen, VersR (10), 601.

2021

  • Banke/Pott (2021): Der Einfluss der Corona-Pandemie auf unternehmerische Nachhaltigkeit im Mittelstand - Eine qualitative Analyse, ZfU.

  • Pott/Heilmann/Freches, Auswirkungen des FISG auf die Corporate Governance von Unternehmen, BB 2021, 1835-1837.

2020

  • Freches/Heilmann/Pott (2020), Management Performance Measure in der Neugestaltung des IAS. Tatsächliche Verbesserung für die Darstellung von Non-GAAP Measures? IRZ, 11. 
     
  • Forstmann/Heilmann/Höfmann (2020), Informationsmehrwert oder Standardbericht? Die Entwicklung der KAM-Berichterstattung in Deutschland. Der Betrieb, 47. 
     
  • Heilmann/Höfmann/Pott (2020), Berichterstattung von Aufsichtsrat und Vorstand „Der Ton macht die Musik“: eine textimmanente Analyse. WPg, 12. 
     
  • Gold/Heilmann/Pott/Rematzki (2020), Do key audit matters impact financial reporting behavior? International Journal of Auditing, 24(2). 
     
  • Höfmann/Pott (2020) Auswirkungen der Berichterstattung über Key Audit Matters auf das Entscheidungsverhalten des Prüfungsausschusses - Erhöhte Transparenz, Audit Committee Quarterly I/2020, S. 74-76 https://audit-committee-institute.de/html/de/quarterly.html 

2019

  • Heilmann/Rematzki/Pott (2019), Ein Jahr KAM-Berichterstattung - Empirische Analyse zum erweiterten Bestätigungsvermerk in Deutschland,WP Praxis, 2. 

  • Gold/Heilmann (2019), The consequences of disclosing key audit matters (KAMs): A review of the academic literature, Maandblad Voor Accountancy en Bedrijfseconomie, 93. 

  • Höfmann/Heilmann/Pott (2019), Qualitätssteigerung für den Bericht des Aufsichtsrats? – Eine empirische Analyse der Aufsichtsratsberichte der DAX-, MDAX- und SDAX-Unternehmen, KoR, 9. 

2018

  • Thorsten Burg, Michelle Höfmann, Andreas Martensen, Wirt­schafts­prüfung 2.0 – Herausforderungen und Chancen der Wirt­schafts­prüfung im digitalen Wandel, WP-Praxis 2018 (11), S. 343 – 350.

  • Burg/Banke (2018), Der risikoorientierte Prüfungsansatz in der digitalisierten Abschlussprüfung- Aufbau, Nutzen und Zukunft der risikoorientierten Abschlussprüfung, WP-Praxis, (10), S. 307 – 311.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Um mit dem Auto vom Campus Nord zum Campus Süd zu gelangen, besteht die Verbindung über den Vogelpothsweg / die Baroper Straße. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Auto auf einem der Parkplätze des Campus Nord abzustellen und die H-Bahn (hängende Einschienenbahn) zu nutzen, die die beiden Standorte bequem verbindet.

Direkt unter dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Straßennavigation von und zur Technischen Universität Dortmund:

OpenStreetMap Routing Machine

Das Dokument bzw. die Grafik stellen sehr vereinfacht die Autobahnen und Bundesstraßen rund um die Technische Universität Dort­mund dar:

Umgebungskarte (PDF)

Umgebungskarte (Grafik)

Die Onlinekarte unterstützt beim Auffinden von und Navigieren zwischen Einrichtungen und Gebäuden auf dem Campus:

Interactive campus map

Dieses Dokument enthält einen einfachen Campusplan in deutsch und englisch:

Campusplan (PDF)